5 Sterne von beberlin bei Amazon

Frauen Fische Fjorde: Dieses Buch fand ich durch Zufall, als ich vor unserer letzten Island-Reise nach geeigneter Urlaubslektüre suchte. Von der deutschen Auswanderungswelle nach Island nach dem Krieg hatte ich vorher noch nie etwas gehört. Um so interessanter war es, die Lebensgeschichten der ausgewanderten Frauen zu lesen. Viele von ihnen landeten in ziemlich abgelegenen Gegenden, einige dieser Landstriche lagen dieses Mal auch auf unserer Tour. … mehr

Sich vorzustellen, wie diese damals noch weit schwerer als heute zu erreichenden Orte ihnen zur neuen Heimat wurde, ringt einem die größte Hochachtung ab. Nicht nur deshalb liest sich das Buch in einem Rutsch weg, es sind einfach tolle Abenteuergeschichten, aus denen man zudem viel über Deutschland nach dem Krieg erfährt und von Island vor dem Entwicklungssprung.
Was ein bisschen stört ist die Autorin, die sich permanent in den Mittelpunkt schreibt und ihren Protagonistinnen ständig quasi ins Wort fällt. Gerade die Erzählung, wie das Buch zustande gekommen ist, trieft vor Selbstgefälligkeit. Doch da die Geschichten der Frauen so viel stärker sind als das, was die Autorin dazwischen schreibt, liest man darüber hinweg. Die Bilder aus den Schilderungen der Frauen bleiben im Kopf und bereichern die Erfahrung eines jeden, der aus Deutschland nach Island reist.

Absolute Kaufempfehlung!

5 Sterne von Kerstin. bei Amazon

Frauen Fische Fjorde: Dieses Buch ist ein kleiner Glücksfall!
Eines dieser Bücher, bei denen man gar nicht aufhören kann zu lesen, zu lesen…

Da geht es um Frauen, die in der Fremde ihr Glück und Ihre Heimat fanden.
Um ein Stück deutsche und isländische Geschichte.
Und um Island, ein wohl wunderbares und besonderes Land. … mehr

Vor der Lektüre wußte ich nichts darüber, dass Frauen von der isländischen Regierung in Deutschland als Landarbeiterinnen angeworben wurden. Sehr junge Frauen, die zu hunderten das Nachkriegsdeutschland auf Schiffen verließen und aufbrachen in ein völlig fremdes, fernes Land.

Anne Siegel portäitiert sechs dieser mittlerweile hochbetagten Frauen.
Es ist bewegend, wie sie Ihre Geschichte erzählen. Sicherlich ist es dem Einfühlungsvermögen der Autorin zu verdanken, dass sie sich so geöffnet haben und Erlebnisse aus dem kriegsverwundeten Deutschland schildern, über die sie zum Teil noch nie gesprochen haben. Ganz liebevoll erzählen sie auch von den Menschen, die sie aufnahmen, dem Land, dass sie nicht mehr verließen und der Natur, die so gewaltig und schön sein muss. Den persönlichen Berichten stellt die Autorin Fakten zur Seite.

Wirklich empfehlenswert, das finde ich auch!

5 Sterne von nellymel bei Amazon

Frauen Fische Fjorde: Ich bin absolut begeistert! Ein Geschichtsbuch im wahrsten Sinne des Wortes, geschrieben mit viel Herz und Verstand.

Die ganz persönlichen und bewegenden Lebensgeschichten der deutschen Auswanderinnen sind auf so einfühlsame Weise geschildert, das ich so richtig mit allen Sinnen in deren Welt eintauchen konnte. … mehr

Der Autorin gelingt darüberhinaus ein kleines Kunststück: die historischen Hintergründe sind derart interessant und modern aufbereitet und so wunderbar mit den Geschichten verwoben, dass man garnicht anders kann, als mit zu fiebern und mit zu fühlen auf dieser Zeitreise, um am Ende mit dem Herzen zu verstehen.

Schicken Sie uns eine Rezension

Gerne veröffentlichen wir Rezensionen unserer Leser und Leserinnen. Wenn Sie eine Rezension veröffentlichen wollen, schicken Sie ihre Meinung zu einem unserer Bücher an info [at] cindigo [dot] de